Bei anhaltenden Verdauungsproblemen

Unsere Kinderklinik hat eine eigene gastroenterologische Ambulanz für Kinder. Dr. med. Sonja Bokisch betreut hier mit ihrem Team Kinder mit chronischen Erkrankungen von Darm, Magen, Leber und Bauchspeicheldrüse, Kinder mit Zöliakie sowie Kinder, die mit einer Sonde versorgt sind (PEG, PEJ, Gastrotube). Wir bieten Abklärungen bei Gedeihstörung, chronischen Bauchschmerzen, chronischer Übelkeit, chronischem Erbrechen, Blähbauch, Sodbrennen und anderen gastroenterologischen Fragen an. Darüber hinaus finden bei uns auch Vorsorgeuntersuchungen für Geschwister und Kinder von Zöliakiepatienten statt.

Ultraschall

Was ist ein Ultraschall bzw. eine Sonografie?

Mit dem Ultraschallgerät können wir die Organe als Schwarz-Weiß-Bild darstellen. Auch können wir die Bewegung der Organe und die Durchblutung sichtbar machen. Dafür tragen wir ein durchsichtiges Gel auf den Bauch auf und fahren mit einer Art breitem Stift darüber. Um den Bildschirm besser sehen zu können, ist der Raum meist etwas abgedunkelt.

Tut das weh?

Nein, man merkt nur das kühle Gel, die Ultraschallwellen spürt man nicht.

Was ist zu beachten?

Man kann den Unterbauch besser erkennen, wenn die Harnblase gefüllt ist. Patienten sollten deshalb kurz vor der Untersuchung nicht mehr auf die Toilette gehen. Manche Dinge können wir nur erkennen, wenn der Patient seit mehreren Stunden nicht gegessen oder getrunken hat. Sollte das bei Ihrem Kind zutreffen, besprechen wir vorher, dass es zur Untersuchung nüchtern sein sollte.

Dauert das lange?

Je nachdem, was wir mit dem Ultraschall sehen wollen und wie gut sich der Bauch schallen lässt, dauert eine Untersuchung zwischen 5 und 40 Minuten.

Schweißtest

Wann ist ein Schweißtest notwendig?

Es ist sinnvoll, den Schweiß zu untersuchen, wenn Patienten unter starker Verstopfung oder wiederholten oder sehr schweren Luftwegsinfekten leiden, wenn sie schlecht zunehmen oder schlecht wachsen.

Wie vereinbare ich einen Termin?

Termine werden über das Chefarztsekretariat vergeben.

Wie funktioniert der Test?

Der Patient kommt morgens in die Ambulanz. Zunächst legen wir ihm für einige Minuten ein Gerät, das einer Armbanduhr ähnelt, um den Oberarm. Es produziert Strom und regt so die Schweißbildung an. Das tut nicht weh und ist nicht gefährlich. Anschließend befestigen wir ein Sammelkästchen am Arm, um den Schweiß aufzufangen. Es kann schon mal zwei Stunden dauern, bis genügend Schweiß in der Box ist.

Muss ich etwas beachten?

Bringen Sie bitte eine Überweisung an das Labor mit, außerdem die Versichertenkarte. Bitte melden Sie sich vor dem Termin an - und zwar in der zentralen Ambulanzaufnahme (außer bei Überweisungen der kindergastroenterologischen Ambulanz). Hilfreich ist warme Kleidung, um das Schwitzen voranzutreiben. Auch etwas Bewegung in der Sammelzeit schadet nicht.

Wie komme ich an das Ergebnis und was bedeutet das dann?

Bei Patienten, die in die gastroenterologische Ambulanz kommen, besprechen wir das Ergebnis bei der Kontrollvorstellung. Sind Sie vom Kinderarzt geschickt, faxen wir diesem den Befund nach einigen Tagen zu und er bespricht den Befund mit Ihnen. Wichtig: Der Schweißtest ist nur ein so genannter Screeningtest. Das heißt, er zeigt nur, ob das Vorliegen einer Erkrankung möglich ist, nicht ob sie tatsächlich vorliegt. Ein unauffälliger Test heißt, dass die Diagnostik in dieser Richtung abgeschlossen ist. Ist er auffällig, sind weitere Untersuchungen notwendig, in der Regel Blutkontrollen. Ihr Arzt wird dies genauer mit Ihnen besprechen.

Ist nach dem Test etwas zu beachten?

Nein, der Test hat keine Nebenwirkungen, es ist nichts zu beachten.

Atemtest

Welche Atemtest gibt es?

Wie kann ich mich anmelden?

Falls Sie im laufenden Quartal bereits zu einem Atemtest gekommen waren oder einen Termin in der kindergastroenterologischen Sprechstunde hatten, können Sie sich sofort im Spielzimmer melden. Alle anderen Patienten melden sich bitte erst im Chefsekretariat (Raum 02 im Erdgeschoss der Kinderklinik) an. Bitte denken Sie daran, dass Sie hierfür eine Überweisung aus dem laufenden Quartal von einem Kinderarzt oder einem Gastroenterologen benötigen.

Wo finden die Tests statt?

Die Tests finden im Spielzimmer der Station 20/4 in der 4. Etage der Kinderklinik statt. Die Kinder werden beschäftigt, können aber gerne auch Unterhaltung oder Schularbeiten mitbringen. Darüber hinaus können Sie Zahnbürste und Zahnpasta sowie ein Frühstück einpacken.

Was gibt es zu beachten?

Alle unsere Atemtests finden vormittags statt und bei allen Tests müssen die Kinder nüchtern sein (bitte auch keine Zähne putzen). Leider können wir am gleichen Tag nicht zwei Atemtests durchführen, denn das würde das Ergebnis verfälschen. Sollten am gleichen Tag andere Untersuchungen und Tests (außer oraler Glukose-Toleranztest) anstehen, spricht nichts dagegen.

Wann erfahre ich das Ergebnis?

Die Befundbesprechungen, gegebenenfalls mit einer Diätberatung, finden in der Regel an einem Donnerstag statt. Damit wir Sie zeitnah beraten können, haben wir extra eine Befundambulanz eingerichtet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns bei diesem Termin auf eine Befundbesprechung beschränken müssen. Sollte weiterer Klärungsbedarf bestehen, steht Ihnen natürlich unsere normale Sprechstunde zur Verfügung.

Endoskopie

Was ist eine Endoskopie?

Der Begriff Endoskopie bedeutet die Spiegelung im Körperinneren mithilfe einer Kamera in einer sehr dünnen Röhre. In unserer Ambulanz nutzen wir die Endoskopie häufig, um Magen-Darm-Beschwerden zu klären. Wir unterscheiden die obere Endoskopie (Magenspiegelung) und die untere Endoskopie (Dickdarmspiegelung). Die Untersuchung selbst wird in einer Narkose durchgeführt, sodass nichts zu spüren ist.

Handelt es sich dabei um eine ambulante Untersuchung?

Für diese Untersuchungen muss der Patient für kurze Zeit ins Krankenhaus - bei der Magenspiegelung meist für eine Nacht, bei der Dickdarmspiegelung für drei Nächte. Für die Dauer des Aufenthaltes wird Ihr Kind auf der Station 20/4 untergebracht sein. Bei kleineren Kindern bekommt ein Elternteil in der Regel ebenfalls einen Schlafplatz, bei größeren Kindern ist das nach Rücksprache gegen eine Zuzahlung möglich. 

Was ist zu beachten?

Bevor wir die Untersuchung machen, prüfen wir jedoch erst, ob sie wirklich notwendig ist. Manchmal kann das der Kinderarzt direkt mit uns klären. Aber in der Regel kommt der Patient mit seinen Eltern zunächst zum Gespräch in unsere kindergastroenterologische Ambulanz. Wichtig: Für eine Spiegelungsuntersuchung benötigen wir eine Einweisung vom Kinderarzt oder von einem niedergelassenen Gastroenterologen.