Hotlines

Info-Hotline des Landes zur Corona-Schutzimpfung

Bei Fragen zur Corona-Schutzimpfung kontaktieren Sie die Info-Hotline des Landes Rheinland-Pfalz:

Telefon 0800 5758100

Die Hotline ist von Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr erreichbar.

Info-Hotline "Patientenservice" zur Corona-Schutzimpfung

Die Info-Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung zur Corona-Schutzimpfung erreichen Sie unter:

Telefon 116 117

Info-Hotline des Landes zu Corona

Bei Fragen rund um das Coronavirus steht Ihnen folgende Hotline des Landes Rheinland-Pfalz zur Verfügung:

Telefon 0800 5758100

Die Hotline ist von Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10:00 bis 16:00 Uhr erreichbar.

Info-Hotlines der Gesundheitsämter

Das Gesundheitsamt des Landkreises Kaiserslautern ist erreichbar unter:

Telefon 0631 7105-563

Die Sprechzeiten sind: Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 16:00 Uhr und Freitag von 8:00 bis 13:00 Uhr.

_____________________________________________________________________________________________________________________

Das Gesundheitsamt des Landkreises Kusel ist per Mail erreichbar.

_____________________________________________________________________________________________________________________

Das Gesundheitsamt des Donnersbergkreises ist erreichbar unter:

Telefon 06352 710-500

Die Servicezeiten sind Montag bis Mittwoch von 8:00 bis 16:00 Uhr, Donnerstag von 8:00 bis 18:00 Uhr und Freitag von 8:00 bis 14:00 Uhr.

Hotline Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Wenn Sie fürchten, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, können Sie sich telefonisch an Ihren Hausarzt wenden oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst kontaktieren unter:

Telefon 116 117

Hotline Unabhängige Patientenberatung Deutschland

Die Hotline der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland erreichen Sie unter:

Telefon 0800 0117722

Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit

Das Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit erreichen Sie unter:

Telefon 030 346465100


Testen

Abstrichstelle im Westpfalz-Klinikum

Die Abstrichstelle im Westpfalz-Klinikum ist nicht öffentlich zugänglich. Hier werden ausschließlich Mitarbeiter sowie Personen getestet, die eine Überweisung vom Gesundheitsamt oder einem niedergelassenen Arzt erhalten haben. Die Öffnungszeiten teilt Ihnen das Gesundheitsamt bzw. Ihr niedergelassener Arzt mit.

Teststellen für alle

Teststellen, die für alle Bürgerinnen und Bürger zugänglich sind finden Sie hier.


Impfen

Impfzentren Rheinland-Pfalz

Wenn Sie sich für eine Corona-Schutzimpfung entschieden haben, können Sie hier einen Termin in einem Impfzentrum in Ihrer Umgebung vereinbaren.


Meldungen

Aktuelle Besuchsregelung

Patienten an den vier Standorten des Westpfalz-Klinikums – Kaiserslautern, Kusel, Kirchheimbolanden und Rockenhausen – dürfen Besuch von nahestehenden Angehörigen und Personen wie Eltern, Ehe- oder Lebenspartnern und Verlobten empfangen. Es gilt die Regelung: ein Besucher pro Patient für eine Stunde am Tag.

In Einzelfällen können Ausnahmeregelungen mit dem medizinischen Personal getroffen werden. Ein besonders berechtigtes Interesse liegt insbesondere bei der Begleitung von Schwerkranken oder Sterbenden sowie bei der Begleitung von Geburten vor.

Wer seine Angehörigen besuchen möchte, muss ein negatives Testergebnis einer offiziellen Teststelle vorweisen, das nicht älter als 24 Stunden ist. Geimpfte hingegen dürfen das Klinikum auch ohne Schnelltest betreten. Sie müssen am Eingang der Klinik ihren Impfpass vorlegen. Ein vollständiger Impfschutz besteht, wenn die zweite Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt.

Ebenfalls von der Testpflicht befreit sind Besucher, die an Corona erkrankt waren und wieder genesen sind. Als Nachweis müssen sie im Klinikum ein Schreiben des Gesundheitsamtes oder einen positiven PCR-Test vorweisen. Der positive PCR-Test muss mindestens 28 Tage zurückliegen, darf aber nicht älter als 6 Monate sein.

Auch gilt im Westpfalz-Klinikum für Besucher die Pflicht, eine FFP2-Maske zu tragen. Ebenso werden sie dazu aufgefordert, sich am Eingang die Hände zu desinfizieren und während des Aufenthalts die Hygiene-Richtlinien (Mindestabstand, Niesetikette etc.) einzuhalten. Personen, die Symptome haben, die auf COVID-19 hinweisen oder innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einer an dem Coronavirus erkrankten Person hatten, ist der Zutritt weiterhin nicht gestattet.