Wahl des AO Trauma Deutschland Beirats

Wir gratulieren Chefarzt Prof. Dr. med. Alexander Hofmann zur Wahl in den Beirat der AO Trauma Deutschland im Oktober 2018. Die AO Deutschland ist eine Vereinigung von Chirurgen, Orthopäden, Kieferchirurgen und Ärzten weiterer medizinischer Fachbereiche, die auf dem Gebiet der Chirurgie des Stütz- und Bewegungsapparates tätig sind. Weiterlesen

Symposium der REKO SÜDWEST

In Kooperation mit der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie 1 sowie dem Kompetenznetz Osteologie Pfalz (KOP) fand am 19. September 2018 im Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern folgende Veranstaltung statt: Osteoporose – Update 2018 für die Praxis Fallberichte - Problemanalyse - Lösungsvorschläge. Weiterlesen

Jede Sekunde zählt

Bei der Versorgung von schwerverletzten und polytraumatisierten Patienten zählt jede Sekunde. Da ist Teamarbeit gefragt. Um ihre Zusammenarbeit im Schockraum weiter zu verbessern, haben Anästhesisten, Unfallchirurgen und Viszeralchirurgen in unserem Haus jetzt ein interdisziplinäres Schockraumtraining etabliert. Weiterlesen

Bestmögliche Hilfe für Schwerstverletzte

In Deutschland ereignen sich jährlich mehr als sieben Millionen Unfälle. Die Behandlung von Schwerverletzten stellt für die Kliniken eine große Herausforderung dar. In unserem Überregionalen Traumazentrum werden Patienten mit lebensbedrohlichen Verletzungen bestmöglich behandelt. Das haben wir jetzt zum dritten Mal unter Beweis gestellt. Weiterlesen

Qualität auf höchstem Niveau

Die Anzahl der Verletzungen bei älteren Menschen nimmt stetig zu. Der medizinische und pflegerische Aufwand steigt dem entsprechend. Dieser Entwicklung trägt das Westpfalz-Klinikum Rechnung und etabliert ein Zentrum für Alterstraumatologie. Weiterlesen

Üben für den Ernstfall

Das Westpfalz-Klinikum hat gemeinsam mit Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz und dem 1. FCK für den Ernstfall trainiert. Am 14. April 2018 simulierten die Beteiligten im Fritz-Walter-Stadion ein Schadensereignis mit verletzten Personen. Die Verletzten-Darsteller wurden ins Westpfalz-Klinikum transportiert und dort versorgt. Weiterlesen