Station 1/2 - Privatstation

Chefarzt: Prof. Dr. med. Gerhard Held
Telefon: 0631 203-1260
Fax: 0631 203-1548

Station 3/6

Oberärztin: Dr. med. Milena Pfeifer
Telefon: 0631 203-1260
Fax: 0631 203-1548

Oberärztin: Pia Schwenke
Telefon: 0631 203-1260
Fax: 0631 203-1548

Oberarzt: Dr. med. Sven Lichtenberger
Telefon: 0631 203-1260
Fax: 0631 203-1548

Station 19/5

Oberärztin: Dr. med. Silvie Elcin

Telefon: 0631 203-1260
Fax: 0631 203-1548

Hämatologische und onkologische Ambulanz

Patienten mit Blutkrankheiten und Tumorleiden bieten wir mit der onkologischen Ambulanz seit 1983 eine ambulante Betreuung nach dem Prinzip: Ambulante Versorgung wenn möglich, stationäre Versorgung wenn nötig.

Vorteile für die Patienten:

  • Verbesserung der Lebensqualität durch ambulante und bedarfsgerechte Entscheidung zur stationären Behandlung
  • fachspezifische Beratung der Patienten und der betreuenden Kollegen bezüglich hämatologischer und onkologischer Diagnostik und Therapien
  • verschiedene Formen der Tumortherapie (Chemo- und Immuntherapie)
  • Transfusionsbehandlung
  • Schmerztherapie

Somit sind wir ein wichtiges Bindeglied zwischen ambulanter hausärztlicher Versorgung und stationärer Behandlung, durch enge Abstimmung mit allen Partnern in der Patientenversorgung. Für die Behandlung ist eine Überweisung durch einen niedergelassenen Onkologen erforderlich.

Zu unseren Sprechstunden

Ambulante Spezialärztliche Versorgung (ASV) gastrointestinaler Tumoren und Tumoren der Bauchhöhle

Die ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV) ist ein Angebot für Patienten mit komplexen, schwer therapierbaren Erkrankungen des Magen- Darmtraktes und der Bauchhöhle. Spezialisierte Ärzte verschiedener Fachrichtungen arbeiten dabei in einem Team zusammen und übernehmen gemeinsam und koordiniert die Diagnostik und Behandlung.

Mitglieder des Kernteams sind:

Nach einem Beschluss in einer interdisziplinären Tumorkonferenz können Patienten, die die Kriterien für die Behandlung innerhalb der Strukturen der ASV erfüllen von den Mitgliedern des Kernteams oder jedem anderen Vertragsarzt überwiesen werden.