Weiterbildungsmöglichkeiten

Das Westpfalz-Klinikum ist das größte nicht-universitäre Klinikum in Rheinland-Pfalz. Als Krankenhaus der Maximalversorgung bieten wir vielfältige Möglichkeiten einer breiten und fundierten Ausbildung zu einer Reihe von Fachärzten und Zusatzbezeichnungen in den verschiedenen Teilbereichen der Inneren Medizin an.

Facharzt für Innere Medizin

Am Westpfalz-Klinikum in Kaiserslautern besteht die volle Weiterbildungsbefugnis zum Facharzt für Innere Medizin. Es besteht ein verbindliches und strukturiertes Curriculum. Die 36 Monate währende stationäre Basisweiterbildung im Gebiet der Inneren Medizin gewährleisten die Kliniken für Innere Medizin 1, Innere Medizin 2 und Innere Medizin 3 gemeinsam. Im Rahmen einer Rotation erfolgen mindestens sechs Monate lange Einsätze in den Kliniken für Innere Medizin 1, Innere Medizin 2, Innere Medizin 3, der Zentralen Notaufnahme und der Internistischen Intensivstation.

Facharzt für Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie

Die Klinik für Innere Medizin 1 besitzt die volle Weiterbildungsbefugnis zum Facharzt für Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie. Die 36 Monate währende stationäre Basisweiterbildung gewährleisten die Kliniken für Innere Medizin 1, Innere Medizin 2 und Innere Medizin 3 durch ein Rotationssystem gemeinsam.

Facharzt für Allgemeinmedizin

Die Kliniken für Innere Medizin 1, Innere Medizin 2 und Innere Medizin 3 besitzen gemeinsam die Berechtigung für 36 Monate in der stationären Basisweiterbildung im Gebiet der Inneren Medizin. Die Ausbildung erfolgt durch ein Rotationssystem.

Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie

Die Klinik für Innere Medizin 3 besitzt die volle Weiterbildungsbefugnis zum Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie. Die 36 Monate währende stationäre Basisweiterbildung gewährleisten die Kliniken für Innere Medizin 1, Innere Medizin 2 und Innere Medizin 3 durch ein Rotationssystem gemeinsam. Zur Klinik für Innere Medizin 3

Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie

Die Klinik für Innere Medizin 2 besitzt die volle Weiterbildungsbefugnis zum Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie. Die 36 Monate währende stationäre Basisweiterbildung gewährleisten die Kliniken für Innere Medizin 1, Innere Medizin 2 und Innere Medizin 3 durch ein Rotationssystem gemeinsam. Zur Klinik für Innere Medizin 2

Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie

Die Klinik für Innere Medizin 3 besitzt die volle Weiterbildungsbefugnis zum Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie. Die 36 Monate währende stationäre Basisweiterbildung gewährleisten die Kliniken für Innere Medizin 1, Innere Medizin 2 und Innere Medizin 3 durch das oben beschriebene Rotationssystem gemeinsam. Zur Klinik für Innere Medizin 3

Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie

Die Klinik für Innere Medizin 2 besitzt die 66 von 72 Monaten Weiterbildungsbefugnis zum Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie. Die 36 Monate währende stationäre Basisweiterbildung gewährleisten die Klinik für Innere Medizin 1, Innere Medizin 2 und Innere Medizin 3 durch ein Rotationssystem gemeinsam. Zur Klinik für Innere Medizin 2

Zusatz-Weiterbildung Internistische Intensivmedizin

Die Klinik für Innere Medizin 2 besitzt die volle Weiterbildungsbefugnis. Zur Klinik für Innere Medizin 2

Weitere Zusatzbezeichnung für Intensivmedizin

Die Klinik für Innere Medizin 2 bietet folgende Zusatz-Qualifikationen an:

  • Spezielle Rhythmologie (voll)
  • Interventionelle Kardiologie (voll)
  • Kardiale Magnetresonanztomographie (voll)
  • Herzinsuffizienz (voll)
  • Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern (voll)

Zur Klinik für Innere Medizin 2

Darüber hinaus bieten wir die Möglichkeit, eine Dissertation zu verfassen.