Für mehr Lebensqualität

Moderne Operationsverfahren und moderne Implantate sind ein wichtiger Grundstock für Ihre erfolgreiche operative Versorgung. Nur durch konsequente Weiterentwicklung unserer Operationsmethoden ist es uns möglich, Ihnen eine frühe Mobilisation und eine kurze Rehabilitationszeit in Aussicht zu stellen.

Wann ist Gelenkersatz sinnvoll?

Gelenkersatz sollten Sie dann in Betracht ziehen, wenn konservative Behandlungen wie Medikamente, Physiotherapie, Kälte-, Wärme- oder elektrotherapeutische Anwendungen Ihre Beschwerden nicht mehr lindern. Ein wichtiger Parameter ist dabei die Lebensqualität. Sollte diese nicht mehr Ihren Wünschen und Vorstellungen entsprechen, sollten Sie mit Ihrem Arzt über die Möglichkeit eines Gelenkersatzes sprechen.

Welches Implantat ist das richtige?

Um das Knochen-Knochen-Reiben zu verhindern, ersetzen wir die verschlissenen Teile Ihres Hüftgelenks, den Oberschenkelkopf und die Hüftpfanne, mit einer Endoprothese. In Form und Funktion ist das Kunstgelenk dem natürlichen Gelenk nachempfunden: Den Hüftschaft verankern wir im Oberschenkelknochen. Auf dem Schaft sitzt ein Kugelkopf, der den Hüftkopf ersetzt. Der Kugelkopf gleitet in einem Verschleiß-optimierten Kunststoff. Dieser ist wiederum in der metallischen künstlichen Hüftpfanne verklemmt, die im Becken verankert wird.

Unser Ziel ist es immer, so viel Knochensubstanz wie möglich zu erhalten. „Knochensparende“ Implantate wie der Kurzschaft wurden für Patienten mit einer guten Knochensubstanz entwickelt. Endoprothesen gibt es für die unterschiedlichsten Krankheitsbilder in verschiedenen Designs, Größen und Materialien. Gemeinsam mit Ihnen wählen wir das richtige Modell und die entsprechende Operationsmethode aus.

Zementierte oder zementfreie Verankerung?

Bei der zementfreien Verankerung fördert eine gute Knochenqualität das schnelle Anwachsen an das Implantat. Bei der zementierten Verankerung sorgt ein hochwirksamer Zwei-Komponenten-Klebstoff für die Fixierung. Welche Verankerungstechnik der Operateur für Ihr neues Gelenk wählt, hängt von Faktoren wie Lebensalter, körperliche Aktivität und vor allem Knochenqualität ab.