Wir nehmen uns Zeit für Sie

Wir bieten Sprechstunden für Kassen-, für Privat- und für BG-Patienten an. Gerne vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen, an dem Sie sich in einer unserer Sprechstunden vorstellen können. Notfälle versorgen wir jederzeit in unserer Zentralen Notaufnahme.

Checkliste Voruntersuchung

Vor Ihrem ambulanten oder stationären Aufenthalt in unserer Klinik klären wir Sie in unserer Ambulanz über die notwendige Behandlung sowie die damit verbundene Anästhesie auf. Außerdem führen wir bei Bedarf Blutentnahmen und diagnostische Voruntersuchungen wie EKG durch.

Was Sie mitbringen sollten:

  • Einweisungs- oder Überweisungsschein Ihres behandelnden Arztes
  • vollständige Liste aller Medikamente, die Sie aktuell einnehmen
  • möglichst vollständige Liste Ihrer Vorerkrankungen
  • Liste mit Ihren Allergien
  • zusätzlich vorliegende Ausweise wie einen Diabetikerausweis, einen Allergiepass, einen Macumarausweis oder einen Endoprothesenpass
  • relevante Vorbefunde, falls diese in Zusammenhang mit Ihrer aktuellen Erkrankung stehen

Bitte haben Sie Verständnis, dass Ihre Voruntersuchung und die Vorbereitungen auf Ihren Aufenthalt bei uns mit Wartezeiten verbunden sein können. Denn wir möchten uns ausreichend Zeit nehmen, um auf die individuellen Fragen eines jeden Patienten einzugehen.

Checkliste Klinikkoffer

Für Ihren Krankenhausaufenthalt benötigen Sie:

  • Personalausweis
  • Krankenversicherungskarte (Chipkarte)
  • Einweisungsschein des behandelnden Arztes
  • vollständige und aktuelle Liste aller Medikamente, die Sie zur Zeit einnehmen
  • Ihre Medikamente (aufgrund der Vielzahl an verschiedenen Medikamenten kann es sein, dass Ihr spezielles Medikament erst über unsere Apotheke bestellt werden muss)
  • Diabetikerausweis, Allergiepass, Marcumarausweis, Endoprothesenpass (Hüft-/Knie-/Schulterprothese), wenn vorhanden
  • Patienten-/Betreuungsverfügung, wenn vorhanden
  • Tasche oder Koffer, wenn möglich mit Namensschild
  • eigenen Hilfsmittel (zum Beispiel Gehstützen, Rollator, etc.), wenn erforderlich
  • Bademantel, Trainingsanzug oder bequeme Kleidung
  • Unter- und Nachtwäsche
  • Waschlappen und Handtücher
  • Kosmetika zur täglichen Körperpflege, Zahnbürste mit Becher, Zahnpasta, evtl. Zahnprothesepflegemittel
  • geschlossene Hausschuhe und festes, geschlossenes Schuhwerk (zum Beispiel Turnschuhe) für die krankengymnastische Gehschule

Vieles können wir überbrückend ersetzen, doch die eigene Kleidung zu tragen und die eigenen Pflegeutensilien zu benutzen trägt oft deutlich zu Ihrem Wohlbefinden bei und ist förderlich für Ihre rasche Genesung.