Von Fango bis Medi-Taping

Auch wenn Sie kein Patient des Westpfalz-Klinikums sind, können Sie die Angebote unserer ambulanten Physiotherapie nutzen. Nach Angaben der ärztlichen Verordnung, nach Krankheitsbild und nach physiotherapeutischem Befund wählen wir aus unserem Therapiespektrum aus:

  • Akupunkt-Massage nach Penzel: APM ist eine an die chinesische Meridiantherapie angelehnte Behandlungstechnik. Im Gegensatz zur Akupunktur werden keine Nadeln verwendet. Die Meridiane werden mit einem Metallstäbchen stimuliert.
  • Atemtherapie: aktive Übungen, passive Dehnungen und weitere Maßnahmen zur Sekretlösung, Atemvertiefung und Atemschulung Beckenboden- und Kontinenztraining: Schulung und Training der Beckenboden- und zugehörigen Muskulatur
  • Beckenboden- und Kontinenztraining: Schulung und Training der Beckenboden- und zugehörigen Muskulatur
  • Bobath Erwachsen: ein rehabilitives Konzept bei erworbenen Schädigungen von Gehirn oder Rückenmark (zum Beispiel Schlaganfall). Gesunde Hirnregionen sollen die Aufgaben der ausgefallen Bereiche übernehmen.
  • Brügger: Nach Brügger kommen Störungen am Bewegungsapparat meist von einer Fehlhaltung. In der Therapie wird diese Fehlhaltung korrigiert und der Muskeltonus normalisiert.
  • Cyriax: Hauptsächlich mit Querfriktionen werden Sehnenansatzreize, zum Beispiel bei Epicondylitis oder Carpaltunnelsyndrom, behandelt.
  • Dornmethode & Breußmassage: Durch sanfte Bewegungen sollen Fehlstellungen und Wirbeln und dem Becken behoben werden.
  • Elektrotherapie: verschiedene Stromformen zur Schmerzreduktion oder Rehabilitation nicht ausreichend nerval versorgter Muskulatur
  • Entspannungstherapie: zum Beispiel Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation, Fantasiereisen
  • Kälteanwendungen: mit Kaltluft oder Crush-Eis zur Schmerzlinderung sowie zur abschwellenden oder stimulierenden Therapie
  • Lymphdrainage: spezielle Massagegriffe zur Förderung des Lymphabflusses und zum Abbau von Ödemen
  • Manuelle Therapie: Mit Zug- und Gleitbewegungen werden Funktionsstörungen im Bewegungssystem der Gelenke, Muskeln und Nerven behoben.
  • Massage: klassische Massage zur Spannungsregelung der Muskulatur
  • McKenzie: eine Untersuchungs- und Behandlungsmethode bei Rückenschmerzen
  • Mulligan: beschreibt die Hilfestellung bei der Bewegungsanbahnung von eingeschränkten Gelenkstrukturen. Mulligan ist eine sanftere Möglichkeit als die Chirogymnastik.
  • Nordic-Walking (Tagesklinik für Schmerztherapie): Ausdauertraining mit wenigen Kontraindikationen, gut geeignet für sportliche Anfänger/Wiedereinsteiger
  • Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF): Über Übungen in komplexen Bewegungsmustern, hauptsächlich bei neurologischen Problemen, soll wieder eine normale Bewegungsfähigkeit erreicht werden.
  • Rückenschule: Einführung in die Anatomie der Wirbelsäule, Schulung rückenschonenden Verhaltens und Kräftigung der Muskulatur
  • Schlingentisch: Mittels Aufhängung im Schlingentisch können Therapien unter „Auschaltung“ der Schwerkraft oder in definierten Bewegungen ausgeführt werden.
  • Sportphysiotherapie: Befunderhebung, Therapie und Training ausgerichtet auf die ausgeübte Sportart des Patienten
  • Tapes: Klassisches Sporttape zur Stabilisierung von Gelenken vorbeugend oder nach Verletzungen, Kinesio Tape und Medi-Taping zur Normalisierung von Muskelspannung
  • Ultraschall: wird zur Tiefenerwärmung eingesetzt
  • Vojta Kinder: ist eine systematische ganzheitliche Behandlung. Dabei werden angeborene, gespeicherte Bewegungsmuster "reflexartig" abgerufen, die nach der Behandlung bestehen bleiben, um sie dann aktiv in den Alltag um zusetzen, zum Beispiel in Haltung und Bewegung
  • Wärmeanwendungen: Fango, Heiße Rolle, Heißluft, Naturmoor

Wir sind bei allen Kassen und der Berufsgenossenschaft zugelassen. Doch nicht alle Therapien sind als Kassenleistung abrechenbar. Einige Therapien können Sie auch als Selbstzahlerleistung wahrnehmen. Das sind:

  • Massage: klassische Massage zur Spannungsregelung der Muskulatur
  • Tapes: Klassisches Sporttape zur Stabilisierung von Gelenken vorbeugend oder nach Verletzungen, Kinesio Tape und Meditaping zur Normalisierung von Muskelspannung
  • Fango: Wärmeanwendung