Erkrankungen des Herzens gehören zu den häufigsten Ursachen für den Aufenthalt im Krankenhaus. Zur schnellen Therapie dieser Krankheiten ist ein umfassendes Wissen über Ursachen notwendig. Entsprechend groß ist der Umfang der diagnostischen Methoden in der Kardiologie: Ergometrie, Langzeit-EKG, Langzeit-Blutdruckmessung, Dopplerechokardiografie, transösophageale Echokardiografie und die Kipptisch-Untersuchung gehören zu den regelmäßig durchgeführten Untersuchungen.

Sollte eine Herzkatheteruntersuchung notwendig werden, kann diese in enger Kooperation mit der Klinik für Innere Medizin 2 vorgenommen werden.