Die Implantation von künstlichen Hüft- und Kniegelenken hat im Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern eine lange Tradition: Seit Jahrzehnten werden diese Operationen erfolgreich von Spezialisten durchgeführt. Es kommen nicht nur langjährige etablierte Standards, sondern auch neue OP-Techniken wie die intraoperative Computernavigation zur Anwendung. In unserem Haus werden modernste Implantate wie Kurzschaftprothesen oder sehr langlebige Keramikgleitpaarungen genutzt. Dabei kommt bereits vor der eigentlichen Operation die virtuelle Prothesenplanung mit Hilfe von speziellen Röntgenaufnahmen zur Anwendung.

In unserer Klinik stehen Sie als Patient im Mittelpunkt unserer Bemühungen: Mit Hilfe von weichteilschonenden Operationsmethoden wie dem vorderen Hüftzugang und einer speziellen Schmerztherapie, die bereits während der Operation beginnt, verbessern wir die Nachbehandlung. Hierdurch ist eine schnelle Rehabilitation möglich. Für Sie als Patient erhöht sich dadurch der Komfort - ein Aspekt, der uns für die Versorgung der regionalen Bevölkerung hier in Kaiserslautern besonders am Herzen liegt.

Für eine umfassende und individuelle Beratung bieten wir zur Frage eines Hüft- oder Kniegelenksersatzes nach erfolgloser konservativer Therapie eine Endoprothesensprechstunde an.

Zu unseren Sprechstunden