Hinweise zur Endoskopie

Der Begriff Endoskopie bedeutet die Spiegelung im Körperinneren mit Hilfe einer Kamera in einer sehr dünnen Röhre. In unserer Ambulanz nutzen wir die Endoskopie häufig, um Magen-Darm-Beschwerden zu klären.

Eine obere Endoskopie, die Ösophago-Gastro-Duodenoskopie, heißt auch Magenspiegelung, die untere (Coloskopie) nennt man auch Dickdarmspiegelung.

Für diese Untersuchung muss der Patient für kurze Zeit ins Krankenhaus, bei der Magenspiegelung meist für 1 Nacht, bei der Dickdarmspiegelung für vermutlich 3 Nächte. Die Untersuchung selbst wird in einer Narkose durchgeführt, so dass nichts zu spüren sein wird. Bevor die Untersuchung jedoch gemacht wird, müssen wir erst prüfen, ob sie wirklich notwendig ist. Manchmal kann das der Kinderarzt direkt mit uns klären, aber in der Regel bekommt der Patient mit den Eltern zunächst einen Termin in unserer kindergastroenterologischen Ambulanz, wo wir auch alles genau erklären.  

Wichtig: Für eine Spiegelungsuntersuchung benötigen wir eine Einweisung vom Kinderarzt oder von einem niedergelassenen Gastroenterologen.  

Weitere Hinweise zur Spiegelung, auch zum Ablauf, finden Sie unter den folgenden Links:

Für die Dauer des Aufenthaltes wird Ihr Kind auf der Station 20-4 untergebracht sein. Bei kleineren Kindern bekommt ein Elternteil in der Regel ebenfalls einen Schlafplatz, bei größeren Kindern ist das nach Rücksprache gegen eine Zuzahlung möglich.

Telefon Station 20/40631 203-1381