Was ist vor dem Test zu beachten:

72 Stunden (3 Tage) vorher:
  • Medikamente absetzen, die die Verdauung hemmen oder fördern bzw. die Aufnahme von Medikamenten fördern (z. B. Paspertin, MCP, Propulsin)
  • keine Untersuchung wie Koloskopie oder Röntgen mit Dünndarm-Doppelkontrast Sellink bzw. RÖ MDP oder starken Abführmaßnahmen
  • nicht bei akutem Durchfall
  • keine Quell- und Füllstoffe, z. B. Weizenkleie, Flohsamen, Mucofalk, Leinsamen
24 Stunden (1 Tag) vorher:
  • keine kohlenhydratreichen Mahlzeiten, wenig Nudeln, Brötchen, Süßes (z. B. Kuchen, Plätzchen)
  • keine blähenden Speisen (z. B. Bohnen, Kohl, Zwiebeln usw.)
  • keine Mundspülung und Gurgeln mit antiseptischer Lösung bei Infektionen im Mund-Nasen-Hals-Rachenbereich sowie sanierungsbedürftigem Gebiss
12 Stunden vorher:
  • kein Nikotin
  • keine Flüssigkeiten
  • keine feste Nahrung (= nüchtern)
  • keine Süßigkeiten
  • morgens vor der Untersuchung bitte Zähne nicht putzen und keine Mündspülung vornehmen
Verhalten während des H2-Atemtests:
  • keine körperliche Anstrengung
  • nicht rauchen
  • nicht essen und trinken, bis der Test vollständig abgeschlossen ist
Dauer des H2-Atemtests:

ca. 2 Stunden  

Was ist das?

Bei der Laktosemalabsorption wird die Laktose ungenügend verdaut, Teile der Laktose gelangen in den Dickdarm, wo sie von Bakterien verstoffwechselt wird. Das wiederum führt zu mehr oder weniger ausgeprägten Beschwerden.  

Symptome einer Laktosemalabsortion:
  • Blähungen
  • Flatulenz
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Sodbrennen  
Nicht verwechseln:

Die Laktosemalabsorption oder Laktoseintoleranz ist keine Milchallergie. Symptome wie Ausschlag, Fieber, Luftnot sind nicht zu erwarten. Sie hat auch nichts mit der Kuhmilchproteinunverträglichkeit zu tun, diese kann bei kleinen Kindern zu vorübergehenden blutigen Stühlen führen.  

Ist das ansteckend?

Nein!

Ist das heilbar?

Laktosemalabsorption ist keine Erkrankung im eigentlichen Sinne. Die Symptome verschwinden unter Diät, ein Organschaden entsteht auch unter Diätfehlern nicht und die Laktose wird manchmal mit zunehmendem Lebensalter besser toleriert, so dass man später die Diät lockern kann.

Muss Ihr Kind den Test unter Diät wiederholen?

Nein! Es gibt nur sehr selten einmal einen guten Grund, den Test zu wiederholen, der Arzt würde Sie dann darauf ansprechen.  

Wie wird das behandelt?

Man führt eine laktosearme Diät, die aber meist nicht sehr streng sein muss. Wenn der Test auffällig ist, erhalten Sie von uns eine ausführliche Beratung und wir geben Ihnen ausführliches Informationsmaterial mit.