Der Schutz der Kinder liegt uns am Herzen!

Seit vielen Jahren ist die Kinderklinik in verschiedene Arbeitskreise zum Kinderschutz eingebunden. Die AG „Keine Gewalt gegen Kinder“ wurde auf Initiative der Kinderklinik eingerichtet, mittlerweile wird die Arbeit auch durch die AG „Frühe Hilfen“ fortgeführt. Das Thema Kinderschutz und Prävention von Misshandlung und Vernachlässigung hat in den letzten Jahren eine besondere Aktualität bekommen. Die Kinderklinik hat zum 01.03.2008 eine eigene Kinderschutzgruppe gegründet. Diese arbeitet mit Vertretern der verschiedenen Fachdisziplinen zusammen, darunter  

  • die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • die Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie
  • die Klinik für Anästhesie- und Notfallmedizin
  • die Abteilung für Radiologie    

So können in einem interdisziplinären Rahmen sowohl präventive als auch interventionelle Maßnahmen besprochen und durchgeführt werden. Dies beinhaltet insbesondere das Präventionsprogramm „Frühe Hilfen – Risikoevaluation“ und eine Kinderschutzambulanz. Diese arbeitet im Sinne einer Anlaufstelle für beratende Tätigkeiten und zur Durchführung der Diagnostik und Planung des jeweiligen Procedere. Hier können Kinderärzte und andere Professionen jederzeit bei Verdacht auf Vernachlässigung oder Misshandlung Kinder vorstellen. Die Kinderklinik übernimmt die Koordination der weiteren Untersuchungen und kann gegebenenfalls die stationäre Aufnahme veranlassen.  

Über die rund um die Uhr besetzte Telefonnummer der Kinderambulanz (0631 203-1495) können entsprechende Anfragen an die ärztlichen Mitarbeiter der Kinderschutzgruppe weitergeleitet werden, die dann das weitere Vorgehen in die Hand nehmen. Somit ist gewährleistet, dass ein Ansprechpartner der Kinderklinik, der mit dem Verfahren vertraut ist, ein Facharzt (Oberarzt) und jeweils kompetente Kollegen der anderen Disziplinen hinzugezogen werden können.

Seit langem besteht eine enge Zusammenarbeit mit den lokalen Beratungsstellen, dem SOS-Familienhilfezentrum und dem Jugendamt, die durch die gegründeten lokalen Netzwerke weiter ausgebaut wurde. Desweiteren arbeiten wir eng zusammen mit dem rechtsmedizinischen Institut Mainz, das uns jederzeit konsiliarisch zur Verfügung steht.  

Zentrale Rufnummer bei Fragen zum Kinderschutz:

Tel.0631 203-1495 (Kinderambulanz)