Wichtige Hinweise zur Entlassung

Ein Aufenthalt in einer Klinik mag zwar hilfreich für die Gesundheit sein, aber zu Hause ist es doch am schönsten. Oder Sie gehen zuvor noch in eine Reha-Maßnahme. Ob so oder so: wir wünschen Ihnen auch weiterhin eine gute Genesung.

In der Regel verfügt ein Arzt über Ihre Entlassung. Sollten Sie ohne Einwilligung des Arztes unser Haus früher verlassen wollen, brauchen wir Ihre schriftliche Erklärung, dass Sie für gesundheitliche Folgen die Verantwortung übernehmen. Bitte beachten Sie noch für Ihre Entlassung: 

  • Bitte vergessen Sie nicht, den Nachttisch neben Ihrem Bett und den Kleiderschrank im Krankenzimmer auszuräumen und den Schlüssel stecken zu lassen.
  • Falls Sie Wertsachen in Verwahrung gegeben haben, denken Sie bitte daran, diese abzuholen.
  • Geben Sie die Telefon-Chipkarte am Kassenautomaten zurück, damit Sie das Pfand wieder erhalten.
  • Sollten Sie die Eigenbeteiligung bei Ihrer Aufnahme noch nicht bezahlt haben, vergessen Sie auch dies bitte nicht.
  • Falls es Fragen zur Versorgung zu Hause gibt, ist unsere Pflegeüberleitung gerne für Sie da. Bei Pflegebedürftigkeit unterstützt Sie gerne unser Sozialdienst.
  • Bei Fragen nichtmedizinischer Art können Sie sich auch an die Verwaltungsaufnahme wenden.
  • Transport: 
    Wir sind stets bemüht, frühzeitig über die bevorstehende Entlassung zu informieren, so dass der Heimtransport mit den Angehörigen rechtzeitig geplant werden kann. Ist ein Transport nach Hause nicht eigenverantwortlich möglich, kann dies mit dem Pflegepersonal der Station besprochen werden. Für die Patienten wird dann eine geeignete Beförderung nach Hause (Taxi, eigener Hilfsdienst) organisiert. Die Kosten der Beförderung sind von den Patienten zu tragen.