Infos und Beratungsangebote

Ob Fragen zu HIV und AIDS oder zu Krebs, ob Schulungen für Diabetiker oder Kurse zur Raucherentwöhnung, ob Infos zur Reisemedizin oder das Samstagsforum Gesundheit – sowohl für Patienten als auch für Angehörige bieten wir eine Reihe von Informationen, Beratungen sowie zusätzliche Leistungen rund um Gesundheitsfragen. Schauen Sie einfach selbst, welche Angebote für Sie von Interesse sind:

AIDS-Beratung

Die AIDS-Hilfe Kaiserslautern bietet eine Beratung zum Thema HIV und AIDS an. Diese psychosoziale Beratung versteht sich als Ergänzung zur medizinischen Versorgung HIV-infizierter Menschen sowie für deren Angehörige und Freunde. Darüber hinaus richtet sich das Beratungsangebot an alle, die sich über das Thema HIV und AIDS informieren wollen.

Wichtig: Die Gespräche werden vertraulich geführt und unterliegen der Schweigepflicht.

Zeit: freitags von 11:30 - 12:30 Uhr
Ort: Haus 12/Ebene 2 (Infektionsambulanz)

AIDS-Hilfe Kaiserslautern e.V.
Pariser Straße 23 (Eingang Bleichstraße)
67655 Kaiserslautern
Tel.: 0631 18099 oder 19411

Ambulante Hospizhilfe

Für die Begleitung von schwerkranken Menschen und ihre Angehörigen besteht die Möglichkeit, sich an das Ambulante Hospiz zu wenden. Die Betreuung ist kostenlos.

Kaiserslautern
Ansprechpartner im Haus sind die Seelsorge über die Zentrale: 0631 203-0 oder das Hospiz-Büro
Pariser Straße 96
Kaiserslautern
Tel.: 0631 3106476
Montag bis Freitag von 9 - 12 Uhr

Kusel
Bitte wenden Sie sich an Ihr Pflegepersonal auf der Station.

Asthmaschulung der Kinderklinik

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin bietet mit „Pust-e-mal“ zwei Mal im Jahr eine Asthmaschulung für Kinder und Eltern. Weitere Infos finden Sie direkt auf der Seite zu Pust-e-mal.

Brustkrebs-Selbstuntersuchung

Selbstuntersuchung der Brust – Ergänzender Kurs zur Brustkrebsvorsorge nach § 25 SGB V

Brustkrebs ist heute die häufigste bösartige Erkrankung bei Frauen. Studien zeigen, dass die meisten Frauen die Veränderung bzw. den Knoten in der Brust selbst entdecken. Aber nicht jeder entdeckte Knoten bedeutet Krebs! Im Gegenteil, 4 von 5 Knoten sind völlig harmlos.

Ziel sollte es sein, Brustkrebs frühzeitig zu entdecken. Damit können größere Heilerfolge gesichert, die Chance einer brusterhaltenden Operation erhöht und die Lebenserwartung gesteigert werden. Viele Frauen sind verunsichert. Sie wissen zwar, wie wichtig das monatliche Abtasten der Brust ist, aber nicht genau, was sie fühlen und worauf sie achten müssen. Dabei ist die Selbstuntersuchung der erste wichtige Schritt bei der Früherkennung von Brustkrebs.

Methode

Der größte Experte für Ihren Körper sind Sie selbst! Deutlich mehr als 80 % aller Brustknoten werden durch die Frauen selbst ertastet. Dabei müssen die Hände wissen, was sie tasten, um frühzeitig die Veränderungen der Brust zu erkennen. Die regelmäßige und systematische Brustselbstuntersuchung erlernen und üben Sie im Kurs. Unsere erfahrenen Mamma-Care-Expertinnen trainieren und beraten Sie in Kleingruppen, unterstützt durch einen Arzt des Brustzentrums. Nach diesem Kurse beherrschen Sie die sicheren Untersuchung der eigenen Brust. Damit ergänzt der Kurs optimal die jährliche Krebsvorsorge bei Ihrem Gynäkologen. Jede Frau jeden Alters sollte die Brustselbstuntersuchung erlernen. Die Finger müssen lernen zu fühlen, wie und wonach sie tasten!

Kursablauf

  • Vorstellung der Mamma-Care-Methode
  • Anatomie der weiblichen Brust
  • Grundsätze der Tasttechnik
  • Durchführung am Modell
  • Untersuchung der eigenen Brüste
  • Empfehlungen zur persönlichen Brustkrebsvorsorge

Kursleitung

ab 1.1.2016:
Priv.-Doz. Dr. Daniel Beyer
Chefarzt der Frauenklinik mit Perinatal- und Brustzentrum, Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern

Ilona Held
Krankenschwester, Stationsleitung Station (9/4), Pflegeexpertin für Brustkrebs, Mamma-Care-Trainerin

Regine Schultz
Kinderkrankenschwester, Stellv. Stationsleitung Station (9/4), Pflegeexpertin für Brustkrebs, Mamma-Care-Trainerin

Organisation

Ort: Weiterbildungszentrum Westpfalz-Klinikum e.V.; Goethestr. 49 (gegenüber Kaufland)
Termine: Jeden zweiten Mittwoch im Monat
Uhrzeit: jeweils 19:00 – 21:00 Uhr
Kosten: 30,00 EUR

Anmeldung:
Weiterbildungszentrum Westpfalz-Klinikum e.V.
Tel.: 0631 203-2922
E-Mail: wbz@westpfalz-klinikum.de

CED-Beratung

Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn) können sich in einem Arzt-Patienten-Seminar mit erfahrenen Gastroenterologen und Chirurgen Rat zu aktuellen Behandlungskonzepten und zu ihrer persönlichen Lebensführung einholen.

Koordinator:
Medizinische Klinik III
Termine nach Vereinbarung über das Weiterbildungszentrum
Tel.: 0631 203-2922

Diabetiker-Schulung

Wir bieten am Standort Kaiserslautern eine umfassende Diabetikerschulung mit theoretischen und praktischen Übungen (z. B. gemeinsames Kochen, Blutzuckermessungen, Diätberatung usw.) an. Bei allen Übungen können Sie Ihre Angehörigen mitbringen. Falls Sie bettlägerig sind, kommen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gern auch zur Beratung oder zur Einzelschulung auf Ihre Station.

Ausführliche Informationen erhalten Sie über die Diabetes-Ambulanz, Frau Claudia Mayr
Tel.: 0631 203-1916

Für Kinder und Jugendliche wenden Sie sich bitte an die Kinderdiabetes-Ambulanz (in Haus 20/Ebene 1/Raum 13), Schwester Ingrid Klein
Tel.: 0631 203-1673

Am Standort Kusel

Für nähere Informationen zur Diabetikerschulung (Theorie und Praxis der Tabletten- und Insulintherapie, der Stoffwechselkontrollen, der Fußpflege und der Ernährung; 8-stündige Schulung an 4 Nachmittagen) wenden Sie sich bitte an:

Schwester Marion-Luise, Station A2,
Tel.: 06381 93-5229 oder an

Oberarzt Dr. Frank Dürr, Sekretariat Med. Klinik IV
Tel.: 06381 936-5124

Geburts-Infos

Viele werdende Eltern haben wichtige Fragen zur Entwicklung des Kindes, zur Geburt und zur richtigen Vorbereitung für dieses große Ereignis. Gern stehen wir Ihnen bei all Ihren Fragen zur Verfügung. Speziell für Sie haben wir eine eigene Webseite mit Infos für werdende Eltern.

Organspendeausweis

Möchten Sie Organspender werden?

In Kaiserslautern erhalten Sie einen Organspendeausweis bei der Verwaltungsaufnahme in Haus 5/Ebene 0.

In Kusel erhalten Sie den Ausweis im Vorzimmer der Pflegedirektion im 1. OG.

Raucherentwöhnung

Die Abteilung für Angiologie in Kusel bietet regelmäßig Kurse für Patienten, Mitarbeiter und alle übrigen Betroffenen an, um mit modernen und wissenschaftlich erprobten Methoden den Schritt in ein rauchfreies Leben zu schaffen.

Der sechswöchige Kurs berücksichtigt den körperlichen und psychischen Aspekt der Abhängigkeit. Nikotinersatz und Verhaltenstraining sowie ein begleitendes Motivationsprogramm können für viele hartnäckige Raucher den ersehnten Weg aus der Sucht bedeuten. Gearbeitet wird in kleinen Gruppen bis maximal 10 Personen.

Kursbeginn: jeden 1. Donnerstag in einem ungeraden Monat
Kursdauer: 6 Doppelstunden (jeweils von 18 - 20 Uhr)
Ort: Konferenzraum, EG, im Westpfalz-Klinikum in Kusel
Kursgebühr: 65 Euro
Kursleitung: Bianca Lismann, Dr. Peter von Flotow
Anmeldung: Tel.: 06381 93-5302

Reisemedizin

Das gestiegene Angebot an günstigen Last-minute-Angeboten führt Reisende häufig in ferne Länder, von denen sie weder die genaue geographische Lage noch die empfohlenen Impfungen kennen. So ist es kein Wunder, dass immer mehr Reisende mit Tropenkrankheiten zurückkehren.

In unserer reisemedizinischen Beratungsstelle werden durch eine qualifizierte Reisemedizinerin für das Reiseland wichtige Impfungen empfohlen, Impfpläne erstellt, Reiseapotheken zusammengestellt und wichtige Informationen über die medizinische Versorgung des Reiselandes organisiert.

Leiterin der Beratungsstelle:
Sabine Bader, HNO-Fachärztin
Terminvergabe über das HNO-Sekretariat
Tel.: 0631 203-1558

Samstagsforum Gesundheit

Die Vortragsreihe „Samstagsforum Gesundheit“ wendet sich an alle, die Interesse an Gesundheitsthemen haben – an Betroffene, an Angehörige und alle anderen, die sich informieren möchten.

Fachärzte unseres Klinikums referieren in verständlicher Form über Therapien und Behandlungsmöglichkeiten weit verbreiteter Krankheitsbilder. Im Plenum können Fragen zu diesen Themen gestellt werden – und ebenso hinterher in lockerer Runde.

Die Samstagsforen werden in der Tageszeitung und den Wochenblättern angekündigt. Viele Apotheken helfen uns durch den Aushang von Plakaten, die interessierte Bevölkerung über Themen und Termine zu informieren.

Das Samstagsforum Gesundheit findet immer am letzten Samstag eines Monats um 10:30 Uhr in Kaiserslautern im Tagungszentrum (Goethestraße 51) statt.