Liebe Patientinnen, liebe Patienten

herzlich willkommen in der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Standort Kirchheimbolanden! Das Westpfalz-Klinikum in Kirchheimbolanden ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung. Entsprechend unserem Versorgungsauftrag behandeln wir alle Krankheitsbilder dieser Versorgungsstufe.

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie verfügt über 35 Betten auf der Station K1. Neben den Betten auf der chirurgischen Station stehen auf der anästhesiologisch geführten interdisziplinären Intensivstation fünf Betten zur Verfügung.

Unser Leistungsspektrum umfasst die gesamte Allgemeinchirurgie sowie große Teile der Viszeralchirurgie. Schwerpunkte der Abteilung sind insbesondere die Kolo-Proktologie (Behandlung aller Dick- und Enddarmerkrankungen im Zentrum für End- und Dickdarmerkrankungen), die minimalinvasive Chirurgie ("Schlüssellochchirurgie") sowie die Adipositaschirurgie.

Wir sind auf die kolorektale Chirurgie mit spezieller Proktologie spezialisiert. Die Versorgung von Patienten mit kolorektalem Karzinom erfolgt entsprechend den modernen Erfordernissen im Rahmen des Darmkrebszentrums Westpfalz. Häufig können wir diese Eingriffe mit minimal-invasiver Technik durchführen. 

Zu unserem Leistungsspektrum gehören ebenso Operationen an Organen wie der Schilddrüse oder der Nebenschilddrüse sowie Operationen von Leisten-, Nabel- und anderen Bauchwandbrüchen. Diese Operationen werden oft minimal-invasiv (mit laparoskopischer Technik) durchgeführt. Die Behandlung von Gallensteinen durch das Entfernen der Gallenblase erfolgt bei uns ebenfalls minimal-invasiv

Auch die Behandlung von chronischen oder problematischen Wunden sowie bestimmter Arten von Hautkrankheiten (zum Beispiel Acne inversa) gehören zu unserem Aufgabengebiet. Dabei arbeiten wir eng mit der Klinik für Angiologie am Standort Kusel zusammen. Dort werden die Blutgefäße untersucht, um festzustellen ob die Blutversorgung für die Heilung einer Wunde ausreicht. Wenn dies nicht der Fall ist, kann dort eine Therapie zur Wiederherstellung der Blutversorgung durchgeführt werden. Zur Wundbehandlung steht hier zum Beispiel die Unterdruckwundtherapie (V.A.C.-Therapie) zur Verfügung.

Wir behandeln jährlich circa 1900 Patienten stationär. Die Anzahl der operativen Eingriffe liegt bei rund 1700 pro Jahr. Diese werden teilweise auch ambulant durchgeführt. Das Team der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie besteht aus einem Chefarzt, vier Oberärzten und vier Assistenzärzten.

Ihr Dr. med. Michael Schmid
Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie 3