Unsere Fachgebiete und Schwerpunkte

Die in der Klinik vorhandenen Möglichkeiten einer breiten, nicht-invasiven Abklärung kardiologischer Erkrankungen bis hin zur farbcodierten Doppler-Echokardiographie werden durch die invasiven diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten der Kliniken am Standort I in Kaiserslautern ergänzt.

Der Versorgung der Patienten mit gastroenterologischen Erkrankungen dient eine große leistungsfähige endoskopische Abteilung, in welcher alle geläufigen diagnostischen Verfahren bis hin zur ERCP und Laparoskopie sowie therapeutische Eingriffe wie Polypabtragungen oder Massnahmen zur Stillung von Blutungen im Bereich des Magen-Darm-Traktes durchgeführt werden.

Bronchoskopie und Lungenfunktion, komplettiert durch das Spektrum der im Hause vorhandenen diagnostischen Radiologie, die auch die Möglichkeit einer CT-Diagnostik bietet, erlauben eine differenzierte Diagnostik der zunehmend bedeutsamer werdenden Erkrankung der Atemwege, für deren Behandlung neben Ärzten und Schwestern ein engagiertes Behandlungsteam aus Physiotherapeuten und speziell ausgebildeten Krankenschwestern zur Durchführung einer patientengerechten Atemtherapie vorhanden ist.

Die Medizinische Klinik 4 Innere Medizin, Gastroenterologie und Diabetologie versorgt schwerpunktmäßig das breite Spektrum der internistischen Erkrankungen mit folgenden Versorgungsschwerpunkten:

  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Leber, der Galle und des Pankreas
  • Diagnostik und Therapie von ischämischen Herzkrankheiten
  • Diagnostik und Therapie von sonstigen Formen der Herzkrankheit
  • Diagnostik und Therapie der Hypertonie
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Atemwege und der Lunge
  • Diagnostik und Therapie der pulmonalen Herzkrankheit und von Krankheiten des Lungenkreislaufs
  • Internistische Intensivmedizin
  • Diagnostik und Therapie von Nierenerkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von cerebrovaskulären Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von infektiösen und parasitären Krankheiten
  • Diagnostik und Therapie von endokrinen Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten
  • Diagnostik und Therapie von hämatologischen Erkrankungen

Durch ein konsequentes Qualitätsmanagement, das insbesondere eine früh- und rechtzeitige Fortbildung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in neuen Diagnostik- und Therapieverfahren, aber auch in Standardisierung von therapeutischen Konzepten umfasst, sind wir bemüht, eine optimale medizinische Versorgung unserer Patienten zu sichern.

Die Abteilung für Endoskopie ist Teil der Medizinischen Klinik 4. Hier werden pro Jahr über 3500 Untersuchungen durchgeführt:

  • Ösophagogastroduodenoskopien
  • Koloskopien
  • Unterspritzung oder Banding-Techniken bei Varizenblutung
  • Chromoendoskopie mittels NBI Technik
  • Endosonographie des oberen und unteren Gastrointestinaltraktes
  • Endosonographisch geführte Punktionen abdomineller Organe und Retroperitoneum
  • Endosonographisch gesteuerte transösophageale Punktion des Mediastinums
  • Einlagen von Tumorstents im oberen und unteren Gastrointestinaltrakt
  • ERCP mit Einlage von Stents in den Gallenwegen und Pankreasgang bei tumorbedingten oder gutartigen Engstellen
  • Bronchoskopien, einschließlich der bronchoskopisch kontrollierten dilatativen Tracheotomien bei langzeitbeatmeten Patienten
  • Polypektomien, Mucosektomien, APC-Therapie
  • transösophagealen Echokardiographie