Unser spezialisiertes Team aus Ärzten, Pflegepersonal und Physiotherapeuten behandelt 24 Stunden am Tag kritisch kranke Menschen auf unserer internistischen Intensivstation.

Ausgestattet ist die Station mit einem Eingriffsraum und 15 Bettplätzen in sieben tageslichtbeleuchteten Zimmern, darunter ein Einbettzimmer für die Behandlung von infektiösen oder infektionsgefährdeten Patienten. Darunter befinden sich auch sieben Beatmungsplätze. Alle Bettplätze sind mit einem kontinuierlichen Echtzeitmonitoring ausgerüstet. 

Pro Jahr werden etwa 1400 Patienten auf der Station intensivmedizinisch versorgt. Aufgenommen werden alle intensivüberwachungs- und intensivtherapiepflichtigen Patienten der konservativ-medizinischen Fachgebiete des Klinikums, nach Maßgabe der Kapazitäten auch Notfälle aus dem chirurgischen Bereich. Zudem ist die Internistische Intensivstation primäre Anlaufstelle für den Notarzt für lebensbedrohlich erkrankte internistische Notfallpatienten. Gemäß dem Auftrag des Hauses als Schwerpunkt-Klinikum betreuen wir Patienten, die uns als Notfälle aus der gesamten Region zugewiesen werden und arbeiten eng mit den umliegenden kleineren Krankenhäusern zusammen.