Unsere Klinik

Im Jahr 2012 wurde die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe in Kirchheimbolanden in die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe2 umgewandelt. So gesehen sind wir recht jung, aber wir können auf eine jahrzehntelange Erfahrung zurückblicken.

Jährlich erblicken zwischen 450 und 500 Kinder bei uns das Licht der Welt. Unsere familienfreundliche Geburtshilfe genießt in der Region einen sehr guten Ruf. Auch im Bereich der Gynäkologie behandeln wir zahlreiche Patientinnen und führen jährlich über 2.200 stationäre und auch ambulante Operationen durch. Schauen Sie einfach in den Überblick über unsere Sprechstunden.

Eine Besonderheit für Patientinnen mit Brustkrebs ist die enge Kooperation mit dem Brustzentrum Westpfalz-Nahe, die eine optimale Versorgung der Erkrankung ermöglicht. Weitere Schwerpunkte der Klinik sind die minimalinvasive Chirurgie bis zur 3D-Technik, die Brustchirurgie und die Behandlung von Endometriose und Myomen.

Ähnlich wie beim Brustzentrum wird in unserem interdisziplinären Beckenbodenzentrum in enger Zusammenarbeit mit anderen Spezialisten für die optimale Behandlung unserer Patientinnen gesorgt. Die Zertifizierung als Endometriosezentrum ist bereits in Vorbereitung.

Die Klinik hat erneut den höchsten Qualitätsstandard von der KTQ verliehen bekommen.

 

 

Der „Robinson-Club“ in Kibo?

In der Hexennacht 2012 hat sich jemand einen Spaß erlaubt und die Stein-Skulptur auf der Grünfläche vor dem Eingang des Westpfalz-Klinikums in Kirchheimbolanden in das Urlaubs-Ambiente eines „Robinson-Clubs“ verwandelt. Natürlich nimmt man sowas mit Humor und freut sich über die witzige Idee. Zwar sind wir bei der Arbeit stets mit dem nötigen Ernst dabei, aber wir wissen, wie wichtig es für Gesundheit und Wohlbefinden ist, möglichst viel gute Laune ins Leben zu bringen. Und genau aus diesem Grund darf das Bild auch bei dem Klinik-Portrait gezeigt werden.