Eine gute gesundheitliche Versorgung der Frauen ist wichtig, und zwar für jede Frau. Vom Beginn der Pubertät bis weit nach der Menopause ist die Frauenheilkunde für Sie da – und gerne auch rund um die Schwangerschaft und Geburt!

Die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe 1 in Kaiserslautern kümmert sich um alle Themen rund um Frauengesundheit, Schwangerschaft und Geburt.

Wir sind als Perinatalzentrum Level 1 ausgewiesen – jedes Jahr kommen bei uns mehr als 1.300 Babys zur Welt; in enger Kooperation mit der Kinderklinik betreuen wir auch Schwangerschaften mit der Gefahr von Frühgeburten. In diesem Rahmen werden mehrere Sprechstunden zur ambulanten Betreuung von schwangeren Patientinnen angeboten, inklusive Dopplersprechstunde sowie Sprechstunden zur Pränataldiagnostik der DEGUM Stufe II.

Im Bereich der operativen Gynäkologie wird das gesamte Operationsspektrum abgedeckt.

Zu unseren Schwerpunkten gehören die MIC-Chirurgie (MIC-Zentrum) einschl. onkologischer Chirurgie,  Beckenbodenchirurgie (gesamtes Spektrum, samt urodynamischer Messplatz), plastische und rekonstruktive Mammachirurgie und Bauchdeckenchirurgie, sowie Endometriose-, Kinderwunsch- und Fertilitätschirurgie.  

Seit 2005 ist die Klinik vom Land Rheinland-Pfalz als zentraler Standort des Brustzentrums Westpfalz und Nahe anerkannt.

Seit 2010 ist die Klinik durch die Deutsche Krebsgesellschaft und die Deutsche Gesellschaft für Senologie als Brustzentrum zertifiziert. Die erfolgreiche Re- Zertifizierung erfolgte 2016.

Als Akademischen Lehrkrankenhaus der Universitäten Mainz und Mannheim werden in der Frauenklinik Kaiserslautern jedes Jahr Studenten des "Praktischen Jahres" ausgebildet. Das Staatsexamen kann vor Ort abgelegt werden. An der Klinik besteht die volle 5-jährige Weiterbildungsermächtigung zum Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe.
Neben der Möglichkeit der vollen Facharztweiterbildung besteht die Perspektive einer Schwerpunktweiterbildung in der "Speziellen Onkologie" bzw. der "Speziellen Geburtshilfe und Perinatalmedizin".