Die CPU bei Schmerzen in der Brust

Die 2008 etablierte und im Jahr 2009 durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie zertifizierte Chest-Pain-Unit (CPU, Brustschmerzeinheit) mit 13 Überwachungsbetten ist integraler Bestandteil der Notfallversorgung und spezifischen Diagnostik bei Patienten mit unklarem Brustschmerz. Während Patienten mit einem gesicherten Herzinfarkt auf unserer Intensivstation betreut werden, verhält es sich bei Patienten mit unklaren Beschwerden anders.

Jeder Patient mit unklaren, auf das Vorliegen einer Durchblutungsstörung des Herzens verdächtigen Beschwerden wird zunächst hier aufgenommen. Anschließend erfolgen weitere Untersuchungen, bis der Verdacht erhärtet oder ausgeschlossen werden kann. Im ersten Fall muss eine weitergehende Abklärung, z.B. mittels Herzkatheter, erfolgen, im zweiten Fall kann Entwarnung gegeben werden und der Patient wird gegebenfalls nach Hause entlassen.