24.02.2016 14:00 // Informationstag zur Gefäßmedizin

Für Patienten und Angehörige, für medizinisches Fachpersonal sowie für Ärzte und Mediziner

Fotolia_83167044_Alexandr_Mitiuc

Das Gefäßzentrum Westpfalz lädt Patienten, Angehörige, medizinisches Fachpersonal sowie Ärzte und Mediziner ein zur Gefäßmedizin-Tagung auf dem Betzenberg. Das Programm widmet sich in diesem Jahr dem Schwerpunktthema „Das dicke Bein“, aber auch andere Themen können an Informationsständen und bei den Podiumsdiskussionen besprochen werden.

WANN: 24.02.2016
WO: Tagungszentrum Betzenberg, Fritz-Walter-Stadion, Nordtribüne

Das Programm in der Übersicht:

14–16 Uhr: Patiententag des Gefäßzentrums
mit Informationsständen für Patienten und Angehörige zum Thema „Das dicke Bein“ sowie Kurzreferaten und einer Podiumsdiskussion von 14 bis 15:30 Uhr

16–18 Uhr: Fortbildung für medizinische Fachberufe  
mit Informationen zum Thema „Entstauende Maßnahmen“ sowie Kurzreferaten und einer Podiumsdiskussion von 16 bis 17:30 Uhr

18–20 Uhr: Update Gefäßmedizin 2016
mit Information für Ärzte und Mediziner rund um die Themen Nieren und Shunts sowie Kurzreferaten und einer Podiumsdiskussion von 18 bis 20 Uhr, gefolgt von einem Informationsaustausch bei einem gemeinsamen Abendessen
Zur besseren Planung benötigen wir für diese Veranstaltung eine Anmeldung bis zum 19.02.16

Das Programm im Detail:

Programm Teil 1
Moderierte Podiumsdiskussion von 14.00 bis 15.30 Uhr im Vortragssaal

Prof. Dr. Manfred Dahm
Leiter Gefäßzentrum Westpfalz

Moderation / Teilnehmer:
Dr. Rainer Schmiedel
Dr. Wolfgang Fischer
Gefäßchirurgie
Westpfalz-Klinikum Standort II Kusel
Prof. Dr. Robert Bernat
Kardiologie
Westpfalz-Klinikum Standort I Kaiserslautern
Dr. Peter von Flotow
Angiologie
Westpfalz-Klinikum Standort II Kusel
Dr. Stephan Ziefle
Nephrologie u. Hämostaseologie
Westpfalz-Klinikum Standort I Kaiserslautern

Programm Teil 2

Moderierte Podiumsdiskussion von 16.00 bis 17.30 Uhr im Vortragssaal

Moderation:
Martina Luxenburger-Theobald
Krankenschwester
Praxis für interventionelle Angiologie
Benjamin Kolb
Gefäßassistent
Westpfalz-Klinikum Standort I Kaiserslautern

Einführung:
Yousef Amro
Facharzt für Innere Medizin Physikalische und Rehabilitative Medizin Kaiserslautern
Entstauende Erstmaßnahmen
Petra Bock
Krankenschwester, Wundtherapeutin und Podologin
Abteilung für Angiologie Westpfalz-Klinikum, Standort II Kusel
Manuelle Lymphdrainage und Physiotherapie
Andreas Kosma
Physiotherapeut
Abteilung für Physiotherapie Westpfalz-Klinikum, Standort I Kaiserslautern
Maschinelle entstauende Verfahren
Florian Reuter
(Firma Covidien-Medtronic)
Bestrumpfung
Günther Reims
(Firma Juzo)

Programm Teil 3

Gefäßmedizin – Update 2016

18:10 Uhr
Prof. Dr. Manfred Dahm / Dr. Thomas Rath
Klinik für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie, Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern
Bildgebung bei Niereninsuffizienz, Pro/Contra
Pro: „Kontrastmittel gefährdet die Niere nicht!“
Dr. Dirk Mertens
Praxis für interventionelle Angiologie, Kaiserslautern
Contra: „ Schützt die Niere vor Kontrastmittel!“
Dr. Susanne Jochum
Radiologisches Institut, Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern

18:50 Uhr
"Quo vadis" Intervention an den Nierengefäßen?

Dr. Marcus Filipp
Abteilung für Angiologie, Westpfalz-Klinikum Kusel
Chirurgische Nierenrevaskularisation: historischer Eingriff oder weiterhin bedeutsam?
Dr. Erich Haußmann
Klinik für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie, Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern

19:20 Uhr
Dialyseshunt heute – Wunsch und Wirklichkeit?
Dr. Thomas Ruf
Internistische Schwerpunktpraxis Gastroenterologie-Nephrologie, Kaiserslautern
Kasuistiken: Shunttherapie - EVAR
Dr. Wolfgang Fischer / Dr. Rainer Schmiedel
Chirurgie 2, Westpfalz-Klinikum Kusel
Praxis für interventionelle Angiologie, Kaiserslautern

20:00 Uhr
Geselliger Abend zum Informationsaustausch bei gemeinsamem Abendessen