Wir nehmen uns Zeit für Sie

Unsere Sprechstunde findet immer montags und dienstags von 8:00 bis 15:00 Uhr statt. Bitte bringen Sie eine Überweisung an die Chirurgie mit - zum Beispiel von Ihrem Hausarzt. Und denken Sie an alle Unterlagen, die Auskunft über Ihre Krankheitsgeschichte geben. Dann können wir uns ganz darauf konzentrieren, das für Sie passende Konzept zu erstellen. Dabei werden wir durch interne und externe Kollegen aus den Bereichen Endokrinologie, Schlaflabor, Gastroenterologie, Kardiologie und Pulmologie unterstützt.

Checkliste Aufnahmegespräch

Eine große Hilfe für unser erstes Gespräch wäre es, wenn Sie eine Überweisung an die Chirurgie - zum Beispiel von Ihrem Hausarzt - sowie alle Unterlagen mitbringen, die Ihre bisherige Krankheitsgeschichte widerspiegeln.

Dazu gehören:
- Ernährungs- und Gewichtsprotokoll der letzten vier Wochen
- Auflistung der Diätmaßnahmen, die schon erfolgt sind
- Punktekatalog von Weight Watchers, wenn vorhanden
- Verträge, zum Beispiel Optifast-Programm
- Nachweise über Diätberatungen und Ernährungsschulungen
- Teilnahmebestätigungen von Selbsthilfegruppen
- Nachweis über sportliche Aktivitäten
- Nachweis über Kuren/Reha-Maßnahmen
- Atteste zu Begleiterkrankungen
- Nachweis der Behandlung mit Medikamenten zur Gewichtsreduktion wie beispielsweise Xenical oder Reductil

Von Ihrem Hausarzt benötigen Sie:
- Bestätigung über einen konservativen Therapieversuch
- Ernährungsempfehlung, Gewichtskontrollen
- Überweisung an Chirurgie

Darüber hinaus wäre es hilfreich, wenn Sie vor einer Vorstellung in unserer Sprechstunde folgenden Fragebogen ausfüllen könnten, damit wir einen Überblick über Ihre Nebenerkrankungen und Lebensgewohnheiten bekommen.

Checkliste Kostenübernahme-Antrag

Die Kosten für Operationen zur Gewichtsreduktion werden standardmäßig nicht von den Krankenkassen übernommen. Wenn Sie alle Untersuchungen durchlaufen haben und nichts gegen eine Operation spricht, können Sie mit unserer Unterstützung bei Ihrer Krankenkasse einen Antrag auf Kostenübernahme stellen.

Durch unser bewährtes Konzept haben wir im Adipositaszentrum Kirchheimbolanden eine hohe Quote an genehmigten Anträgen. Sollte es dennoch einmal vorkommen, dass ein Antrag abgelehnt wird, besprechen wir mit Ihnen die Gründe und formulieren gegebenenfalls einen Widerspruch.